Geschlossen. Öffnet am Montag um 09:00 Uhr
Sonnenschutz

Sonnenschutz

Sobald mit dem Frühling die Sonne kommt, zieht es uns nach draußen. Häufig vergessen wir dabei, dass schon die Frühlingssonne unsere Haut strapazieren kann. Über das schöne Wetter und die gute Laune vergessen wir den richtigen Sonnenschutz. Alles, was Sie für die Sonnenmonate an Schutz benötigen, finden Sie in unserem Sortiment.

Der richtige Sonnenschutz

Was ist eigentlich Sonnenbrand? Als Sonnenbrand bezeichnen wir eine akute Entzündung der Haut, die entweder durch zu viel Sonnenlicht oder durch intensive UV-Strahlung aus anderen Quellen verursacht wird. Menschen mit einem helleren Hautton sind in der Regel besonders häufig von Sonnenbrand betroffen. Schon ein leichter Sonnenbrand löst eine Rötung der Haut aus. Je intensiver der Sonnenbrand, desto intensiver und schmerzhafter die Rötung. Ein starker Sonnenbrand äußert sich aber nicht nur durch gerötete Haut, sondern ruft Blasenbildung auf der Haut hervor und kann sogar zur Narbenbildung führen. Wer sich immer und immer wieder starker Sonnenstrahlung aussetzt, ohne dabei auf wirksame Sonnencreme zu setzen, erhöht außerdem sein oder ihr persönliches Risiko für Hautkrebs. Vorsorge lohnt sich.

Wie lange hält mein Eigenschutz?

Menschen mit verschiedenen Hauttypen können unterschiedlich lange in der Sonne verweilen, ohne einen Schaden davonzutragen. Hierbei kommt es auf Haar- und Hautfarbe an, es wird in vier verschiedene Hauttypen unterschieden. Hauttyp I entspricht hierbei Personen mit sehr heller Haut, rötlich-blonden Haaren und grünen oder blauen Augen. Menschen mit Hauttyp I haben häufig auch Sommersprossen, braun werden sie in der Regel nicht und in der Sonne sollten sie sich ohne das richtige Sonnenschutzmittel nicht länger als zehn Minuten aufhalten, mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber zum Thema Sonnenbrand. Eine Person mit dunklen Haaren, dunkler Haut und dunklen Augen hingegen erfüllt die Voraussetzungen für den Hauttyp IV. Dieser Hauttyp hat bereits einen sehr hohen Eigenschutz und kann sich bis zu 40 Minuten ohne Sonnenschutz den UV-Strahlen aussetzen. Aber auch hier sollte nach spätestens 40 Minuten ein Sonnenschutzmittel aufgetragen werden, um Hautirritationen zu vermeiden. Hauttyp II und Hauttyp III befinden sich zeitlich zwischen Hauttyp I und IV.

Der perfekte Sonnenschutz für Ihren Urlaub

Für den nächsten Urlaub lohnt sich die Recherche nach dem idealen Sonnenschutzmittel. In unserem Sortiment findet sich Sonnenschutz in verschiedenen Formen, wie zum Beispiel als Spray, Lotion, Stick oder Sonnenmilch. Sonnenschutzsticks werden gerne für die Haut in Gesicht und Dekollté verwendet. Sonnenmilch, -spray oder Lotion eignen sich besser für die großflächige Anwendung auf Ober- und Unterkörper. Für den richtigen Sonnenschutz sollten mehrere Faktoren, wie zum Beispiel Lichtschutzfaktor und Wasserfestigkeit, berücksichtigt werden. Für Kinder lohnt sich eine Sonnencreme mit besonders hohem Lichtschutzfaktor und hoher Wasserfestigkeit, Ergänzungen zum Sonnenschutz für Kinder finden Sie in unserem Ratgeber Sonnenschutz. Trotzdem bedeutet ein hoher Lichtschutzfaktor nicht, dass auf regelmäßiges Eincremen verzichtet werden kann. An besonders heißen Tagen sollte der Sonnenschutz möglichst jede Stunde erneuert werden.

Die richtige Nachsorge

Auch bei ständigem Eincremen mit Sonnenschutzmittel kann es trotzdem einmal zu Sonnenbrand kommen. Jetzt kommt es auf die richtige Nachsorge an. Vor allem sollte in den nächsten Tagen die direkte Sonne gemieden werden, dazu kann die entzündete Haut mit feuchten Tüchern oder einer kalten Dusche gekühlt werden. Auch „After Sun“-Produkte, meistens in Form von Gel, können hier Abhilfe schaffen. In diesem Fall werden vor allem Cremes, Gele oder Lotionen mit der Vitaminvorstufe Dexpanthenol empfohlen, da diese die Wundheilung fördert. Weitere Tipps und Produktempfehlungen rund um das Thema Sonnenschutz finden Sie in unserem Sonnenschutz-Ratgeber.

Sicher bezahlen

Sichere Zustellung

Gemeinsam stärker

© Pluspunkt Apotheke Onlineshop 2023. All rights reserved.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z. B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller. Onlinepreise und Angebote sind von weiteren Rabattierungen ausgeschlossen.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht.

5 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.


Registrieren und Zeit sparen!
Registrieren Sie sich für mehr Einkaufskomfort bei Ihrem nächsten Besuch:

  • schneller und einfacher Bestellvorgang
  • Merkzettel & Bestellung wiederholen
  • exklusive Gutscheine nur für registrierte Kunden

Registrieren

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 19:00
Dienstag 09:00 - 19:00
Mittwoch 09:00 - 19:00
Donnerstag 09:00 - 19:00
Freitag 09:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag geschlossen
Pluspunkt Apotheke im City-Point ist ausgewählt
Geschlossen. Öffnet am Montag um 09:00 Uhr