Öffnet um 08:00
Gedächtnis & Konzentration

Gedächtnis & Konzentration

Unser ganzes Leben lang beanspruchen wir unser Gedächtnis und unsere Konzentrationsfähigkeit. Dabei ist es wichtig, die geistige Leistungsfähigkeit regelmäßig zu trainieren und zu fördern, damit sie uns so lange wie möglich erhalten bleibt.


Gedächtnis und Konzentration – die grauen Zellen fit halten

So gut wie jeder kennt Vergesslichkeit im Alltag: Man lässt Schlüssel oder Handy liegen, vergisst den Geburtstag eines Freundes oder kann Verabredungen und Termine einfach nicht im Kopf behalten. Vor allem im Alter häufen sich Gedächtnislücken zunehmend, insbesondere dann, wenn das Gehirn anders als im Berufsleben nicht mehr täglich gefordert wird. Eine verringerte Durchblutung des Gehirns kann im Alter Vergesslichkeit und mangelnde Konzentrationsfähigkeit zusätzlich begünstigen, denn diese hat zur Folge, dass die Nervenzellen weniger gut mit Sauerstoff versorgt werden als in jüngeren Jahren. Altersbedingter Vergesslichkeit kann man jedoch in der Regel gut mit einfachen Maßnahmen entgegenwirken und bereits vor den ersten Anzeichen Konzentration und Gedächtnis stärken. Denn ebenso wie den Körper sollte man auch das Gehirn regelmäßig trainieren, um die Gedächtnisleistung langfristig zu erhalten.

Das Gedächtnis stärken – das kann man tun:

Beste Voraussetzung für ein starkes Gedächtnis und eine gute Konzentrationsfähigkeit bis ins hohe Alter ist eine gesunde Lebensweise mit ausgewogener Ernährung, einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr und dem Verzicht auf Genussmittel wie Alkohol und Nikotin. Auch körperliche Fitness spielt für die Leistungsfähigkeit des Gehirns eine wichtige Rolle: Regelmäßige Bewegung und vor allem Ausdauersportarten wie Radfahren, Schwimmen und Wandern fördern die Durchblutung im Gehirn und tragen wesentlich zur geistigen Fitness bei. Gerade im Rentenalter ist es außerdem wichtig, Gedächtnis und Konzentration durch Training wie Gehirnjogging, Kopfrechnen und Lesen zu fördern.

Diese Maßnahmen helfen dabei, das Gehirn fitzuhalten:

  • eine gesunde Lebensweise (ausgewogene Ernährung, eine ausreichende Trinkmenge von ca. 2 Liter pro Tag, Verzicht auf Genussmittel)
  • regelmäßige Bewegung (z.B. Radfahren, Wandern, Schwimmen, Nordic Walking, Tanzen)
  • Bewegung und Konzentration miteinander verbinden, z.B. bei Gartenarbeit und handwerklichen Tätigkeiten
  • das Gehirn herausfordern, z.B. durch anspruchsvolle Handarbeiten, neue Sprachen lernen, Vereinsarbeit
  • regelmäßiges Gehirnjogging, z.B. Kreuzworträtsel und Sudoku, Schachspielen, Kopfrechnen im Alltag

Unterstützung aus der Natur – mit Ginkgo Gedächtnis und Konzentration kräftigen

Maßnahmen zum Erhalt der geistigen Fitness können durch pflanzliche Arzneimittel zusätzlich unterstützt werden. Die meisten Präparate enthalten dabei einen Wirkstoff, der aus dem Ginkgo Baum gewonnen wird. In der traditionellen chinesischen Medizin wird Ginkgo bereits seit Jahrhunderten als Arzneimittel eingesetzt und findet seit dem 19. Jahrhundert auch in der westlichen Welt Anwendung als Heilpflanze bei bestimmten Erkrankungen. Der hochkonzentrierte Extrakt aus Ginkgo biloba kommt heutzutage vor allem aufgrund seiner durchblutungsfördernden Eigenschaften zur Unterstützung der Gedächtnisleistung und zur Verbesserung der Merkfähigkeit im Rahmen des dementiellen Syndroms zum Einsatz. Tabletten für Gedächtnis und Konzentration enthalten in der Regel 120 mg oder 240 mg des Wirkstoffs Ginkgo biloba. Als eine weitere Darreichungsform stehen für das Gedächtnis Kapseln mit Ginkgo zur Verfügung.

Sicher bezahlen

Sichere Zustellung

Gemeinsam stärker

© Pluspunkt Apotheke Onlineshop 2024.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Neben­wirkungen lesen Sie die Packungs­beilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z. B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller. Onlinepreise und Angebote sind von weiteren Rabattierungen ausgeschlossen.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht.

5 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.


Registrieren und Zeit sparen!
Registrieren Sie sich für mehr Einkaufskomfort bei Ihrem nächsten Besuch:

  • schneller und einfacher Bestellvorgang
  • Merkzettel & Bestellung wiederholen
  • exklusive Gutscheine nur für registrierte Kunden

Registrieren

Pluspunkt Apotheke Hemer ist ausgewählt

Geschlossen. Öffnet am Freitag um 08:00 Uhr

Sortierung