Sonnenschutz und Medikamente

Sonnenschutz für Medikamente

Wer sich gerne sonnt, aber gleichzeitig Medikamente einnehmen oder Salben auftragen muss, sollte vorsichtig sein. Manche Arzneien entwickeln in Verbindung mit Sonnenlicht unangenehme Nebenwirkungen. Schon nach einem sehr kurzen Sonnenbad können Hautreizungen wie Blasen oder starke Rötungen auftreten.

Bei einer Hautirritation durch Sonne zusammen mit Medikamenten passiert eine phototoxische Reaktion (PTR) oder eine photoallergische Reaktion (PAR).

Phototoxische Reaktion (PTR)


Bei der phototoxischen Reaktion nehmen Moleküle die Sonnenenergie auf und schädigen damit die Hautzellen.

Symptome:

  • Rötung, Schwellung der Haut
  • Bildung von Blasen
  • Hyperpigmentierung nach Akutphase

Photoallergische Reaktion (PAR)


Bei der photoallergischen Reaktion entstehen durch Sonneneinstrahlung Antigene, die das Immunsystem aktivieren.

Symptome:

  • Hautrötungen
  • Knötchen
  • manchmal Bläschenbildung

Übersensible Haut und Photosensibilität

Schon gewusst?


Manche Menschen leiden unter sogenannter Photosensibilität. Bereits bei geringer Lichtbestrahlung und ohne weitere Einflüsse entwickelt die überempfindliche Haut einen übermäßigen Sonnenbrand oder einen unangenehmen Ausschlag.


Achtung Wechselwirkungen!

Das sollten Sie wissen:

Es gibt eine Reihe Medikamente und kosmetische Produkte, die in Verbindung mit der Sonne die Haut reizen können. Schützen Sie Ihre Haut daher besonders gut durch Kleidung und Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor.

Antibiotika

Vor allem Medikamente aus der Gruppe der Tetracycline (z. B. Doxycyclin) und Gruppe der Gyrasehemmer (z. B. Ciprofloxacin): Einsatz zur Behandlung von Atemwegserkrankungen, Infektionen des Urogenitaltrakts, Infektionen des Magen-Darm-Traktes, Borreliose und anderen durch Bakterien verursachte Erkrankungen.

Pflanzliche Präparate

Selbst Naturheilmittel wie Johanniskraut können schuld daran sein, wenn die Haut nach dem Sonnenbad verrückt spielt. Auch hier gilt: Beipackzettel lesen!

WICHTIG: Bereits 10 Minuten Sonnenexposition können unter Einnahme von Johanniskraut Verbrennungen der Haut, z.T. Blasenbildung, hervorrufen.

Weitere Medikamente

Auch Medikamente, die bei Rheuma, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt werden, sowie die Anti-Baby-Pille können in Verbindung mit Sonnenlicht Hautreaktionen hervorrufen. Es gilt: Beipackzettel und Anwendungshinweise genau lesen und den Apotheker des Vertrauens fragen!

Kosmetik

Make-up und einige Cremes können in Verbindung mit Sonne die Haut reizen. Diese Ausschläge sind meist harmloser als Hautirritationen durch Medikamente.

Unsere Produkt-Empfehlungen für Sie:

Bestellung und Bezahlung bei Ihrer Apotheke vor Ort

Bestellung und Bezahlung bei Ihrer Apotheke vor Ort

Bestellen Sie bequem und einfach online bei Ihrer Apotheke vor Ort. Zahlen Sie bequem in bar oder mit Karte in Ihrer Apotheke bzw. bei Ihrem Boten.

Kostenlose Botenlieferung am selben Tag ab 10 €

Kostenlose Botenlieferung am selben Tag ab 10 €

Heute bestellt, heute geliefert.
Die Botenlieferung ist für Sie ab einer Bestellung von 10 € kostenlos.

Abholung zum Wunschzeitpunkt

Abholung zum Wunschzeitpunkt

Bestellen Sie online + holen Sie Ihre Produkte in Ihrer Apotheke dann ab, wenn es Ihnen am besten passt. Ab 10 € erhalten Sie einen 1 €* Gutschein!
(*gilt nur für verschreibungsfreie Artikel + Abholung)

Sicher bezahlen

Sichere Zustellung

Gemeinsam stärker

© Pluspunkt Apotheke Onlineshop 2021. All rights reserved.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller. Onlinepreise und Angebote sind von weiteren Rabattierungen ausgeschlossen.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Registrieren und Zeit sparen!
Registrieren Sie sich für mehr Einkaufskomfort bei Ihrem nächsten Besuch:

  • schneller und einfacher Bestellvorgang
  • einfacher Zugriff auf Ihren Bestellablauf und -status
  • 5 €* Neukunden-Gutschein ab 20 €

mehr Informationen für Neukunden

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Warenkorb & Kasse
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Warenkorb & Kasse Zahlung mit PayPal
Zurück
Alle Apotheken ansehen
Sie können das Rezept
Rezept hochladen
oder
Rezept eingeben